Leistungsvergütungen

Die Pflegekassen verhandeln alle zwei bis drei Jahre mit den organisierten ambulanten Pflegediensten die Leistungkomplexe und Vergütungssätze in der ambulanten Pflege. Bei dieser Gelegenheit werden detaillierte Listen über diese festgelegten Leistungskomplexe erstellt und den durch die Kassen bestimmten Vergütungen.

Vergütungssätze
Die Vergütungssätze und Leistungskomplexe sind für alle organisierten ambulanten Pflegedienste gültig und verbindlich.

Pinel Pflege (AAP) ist Mitglied im DPW (Der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e. V.) und damit an den jeweils aktuellen Rahmenvertrag zur ambulanten pflegerischen Versorgung zwischen den Pflegekassen, den privaten Krankenkassen und dem Land Berlin gebunden.

Auszüge aus der aktuellen Preisliste

LeistungsartBeschreibungKosten in €
Kleine
Körperpflege
An-/Auskleiden, Teilwaschen, Mundpflege und Zahnpflege, Kämmen10,23
Erweiterte kleine
Körperpflege
Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bett es, An-/Auskleiden, Teilwaschen, Mund- u. Zahnpflege, Kämmen15,34
Große KörperpflegeAn- / Auskleiden, Ganzkörperwäsche / Dusche einschließlich Transfer zur Waschgelegenheit
und zurück und Mund- / Zahnpflege
20,46
Erweiterte große
Körperpflege
Hilfe beim Aufsuchen/Verlassen des Essplatzes, Hilfe beim Essen und Trinken, Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme23,04
Lagern/BettenLagern, Bett machen und richten Mobilisieren beim Bett en5,11
Begleitung außer Haus (drei Mal monatlich)Begleitung bei Aktivitäten, bei denen das
persönliche Erscheinen erforderlich und ein Hausbesuch nicht möglich ist.
30,68
Große Reinigung der Wohnung (zwei Mal wöchentlich)Abfallentsorgung, Bad, Toilette, Küche, Wohn- und
Schlafbereich Staubsaugen, Nassreinigung, Spülen, Staubwischen
13,41
Einkaufen (zwei Mal wöchentlich)Erstellen eines Einkaufs- und Speiseplans, Einkaufen, Einräumen11,92
Zubereitung einer warmen MahlzeitKochen, Spülen und Reinigen des Arbeitsbereiches13,41
ErstbesuchAnamnese, Pflegeplanung, Angebot eines Pflegevertrages34,76
Pflegeeinsätze nach §37 Abs.3 SGB XI, Pflegestufe I und IIBeratung des Pflegebedürftigen und/ oder seiner Angehörigen, Hilfestellung, Mitteilung an die Pflegekasse21,00
Versorgung und Betreuung von an Demenz erkrankten Pflegebedürftigen in WohngemeinschaftenEinzelfallbezogene Leistungskomplexe113,30